Wir strecken eine helfende Hand aus

Wir organisieren Spendenaktionen und sammeln Sachspenden, die wir nach Gliwice liefern, wo die gesammelten Ressourcen mit Hilfe von Freiwilligen den Bedürftigen zugute kommen.

Wer sind wir und was machen wir?

Wir nutzen die Tatsache, dass wir jeden Tag in Deutschland leben, und organisieren dort Sach- und Geldspenden , die wir nach Gliwice bringen, wo die gesammelten Mittel mit Hilfe von Freiwilligen an die Bedürftigen verteilt werden. Unsere Ausgabestelle befindet sich in der Tafla-Eishalle in der ul. Akademicka 29.
Die Flüchtlinge, die das Zentrum besuchen, können sich dort mit dem Nötigsten versorgen: Lebensmittel, Hygieneartikel, Kleidung, Schuhe, Kosmetika und vieles mehr. Sie können sich auch auf leckere Verpflegung , Gespräche, Beratung und eine Kinderecke freuen.

Aktuelles

Sammlung in einer Garage

Abholung in unserer privaten Garage und erster Minitransport nach Gliwice.

Erster Konvoi aus Deutschland

Zu Beginn des Krieges wurden die ersten 40 Tonnen an Spenden mangels einer funktionierenden Lagerinfrastruktur noch nicht nach Gliwice geliefert. Sie sind jedoch in die richtigen Hände gekommen. In Krakau wurden sie auf ukrainische Lastwagen umgepackt und direkt zu unseren kämpfenden Nachbarn gebracht.

Eröffnung der Ausgabestelle von Spendegütern „Nachbarschaftshilfe”

Wir sind bereit, den Bedürftigen zu helfen.

Unsere Geschäftsführung

Die Vorstandsmitglieder führen die Stiftung ehrenamtlich und erhalten keine Vergütung.
eugeniusz-bienia-1

Eugeniusz Bienia

Präsident des Verwaltungsrates

andrzej_pluszczewski-1

Andrzej Pluszczewski

Vizepräsident des Verwaltungsrates

bartosz_nesterowicz-1

Bartosz Nesterowicz

Vizepräsident des Verwaltungsrates

Sie helfen uns